Produktion

Als grösster Obstsaftproduzent der Schweiz verarbeitet die RAMSEIER Suisse AG ausschliesslich Schweizer Mostobst. Rund 80% des Obstes wird während des Pressens zu Saft.

Ramseier – Mosten aus Leidenschaft

Mit den beiden Pressbetrieben in Sursee (Luzern) und Oberaach (Thurgau) ist RAMSEIER der grösste Obstsaftproduzent der Schweiz. Erstklassige Rohstoffe werden mittels modernster Spitzentechnologie verarbeitet.

Hesch Gwüsst?

  • Die RAMSEIER Suisse AG verarbeitet durchschnittlich 50’000 Tonnen Mostobst im Jahr.
  • Aus 10’000 Kilo Obst werden beim Pressen 8’000 Liter Obstsaft gewonnen.
  • Die jährliche Produktion entspricht dem Inhalt von 16 Olympia-Schwimmbecken.

Mostpresse und Saftverarbeitung

Hochsaison für Hochgenuss

Im Herbst während der Erntezeit geht’s bei RAMSEIER besonders hektisch zu und her. Bauern aus der ganzen Schweiz liefern von August bis November ihr Mostobst in Form von Äpfeln und Birnen an.

Kontrollierte Qualität

Jede Ladung Mostobst wird auf ihre Qualität hin kontrolliert. Wichtig ist, welche Mostobstlabels die Lieferung umfasst und dass das Mostobst in einem erstklassigen Zustand ist. So werden beispielsweise Labels wie Bio-Suisse oder «aus der Region für die Region» separat kontrolliert und gelagert.

80% wird zu Saft

Ist die Obstqualität kontrolliert, treten die Äpfel und Birnen ihre Reise auf dem Wasserweg an. Über Schwemmkanäle gelangt das Obst zur Mühle, wo es zu Maische zerkleinert wird. Diese kommt in die Presse, in der pro Pressgang aus 10’000 Kilo Obst rund 8’000 Liter Obstsaft gewonnen werden. Pro Tag und Presse werden bis zu 160 Tonnen Mostobst verarbeitet. Neben dem Pressbetrieb in Sursee (LU) betreiben wir in Oberaach (TG) – gemeinsam mit der LANDI Aachtal – die grösste Mosterei der Schweiz.

Die Mischung machts

Die Sortenvielfalt entscheidet über die Balance von Säure und Süsse und verleiht den RAMSEIER Produkten das einmalige Aroma. Das Mostobst unterscheidet sich nicht nur in Sorte, Säure und Süsse, sondern auch punkto Ertrag, Erntezeitpunkt oder Pressbarkeit.

Beim Mosten wird alles verwertet

Selbst die vorwiegend festen Rückstände, die nach dem Auspressen des Saftes verbleiben, werden von RAMSEIER verwertet. Der sogenannte Trester – das ist die Mischung aus Schalen, Fruchtfleisch, Kernen und Stielen – wird vollumfänglich als Tierfutter weiterverwertet.

Herstellverfahren für RAMSEIER Apfelwein

Der Moscht, das Traditionsprodukt von RAMSEIER, wird seit jeher nach demselben Verfahren hergestellt. Zunächst wird der Apfelsaft zu Apfelwein vergoren. Ist die richtige Balance zwischen ausreichendem Alkohol und genügender Süsse erreicht, wird die Gärung gestoppt. So muss der feine Suure Moscht nicht mehr im Nachhinein gesüsst werden. Für die alkoholfreie Variante wird der vergorene Apfelwein so lange schonend erhitzt, bis der Alkohol verdampft ist. Übrigens haben diese Produkte im Laufe der Zeit zahlreiche Auszeichnungen und Medaillen gewonnen.

Tee-Produktion

Herstellverfahren für RAMSEIER’s Huus-Tee

Der Apfelminze-Tee wird sehr schonend zubereitet. Dabei kommen Teeblätter für kurze Zeit in heisses Wasser. Die hohe Temperatur sorgt für die optimale Freisetzung der geschmacksgebenden Inhaltsstoffe. Nach dem Brühen fliesst der Tee durch ein Sieb, welches die Teeblätter zurückhält. Im nächsten Schritt wird der Tee zentrifugiert. Dadurch werden Feinpartikel entfernt, die das Sieb passiert haben. Nach dem Abkühlen wird der Tee mit bestem RAMSEIER Obstsaft gesüsst und fertig ist unser beliebter RAMSEIER Huus-Tee.

Aufbereitung & Abfüllung

Aus Saft wird Konzentrat …

Was RAMSEIER nicht frisch ab Presse für die Produktion verwendet, wird zu Konzentrat verarbeitet. Das heisst, dass dem Obstsaft zuerst die typischen Aromen und anschliessend Wasser entzogen wird, bis ein dickflüssiges Konzentrat entsteht. Dieses wird dann in grossen Edelstahltanks gelagert und ist ohne jegliche Konservierung sehr lange haltbar.

… aus Konzentrat wird wieder Saft

Sobald für die Produktion Obstsaft benötigt wird, mischen unsere Kellermeister das Konzentrat mit dem zuvor entzogenen Aroma und frischem Wasser und schaffen so die typischen RAMSEIER Produkte. Somit kann RAMSEIER das ganze Jahr über für hochwertigen Naturgenuss sorgen.

Keine Frage des geschmacks

Die Natur ist flexibel: Einmal ist der Tobiässler etwas süsser, im anderen Jahr ist der Suurgrauech etwas weniger sauer. Unsere Kellermeister stehen jedoch vor der Herausforderung, dass RAMSEIER Produkte immer gleich gut schmecken müssen. Deshalb passen sie die Obstsaft-Mischung laufend an, so dass das Endprodukt immer möglichst identisch schmeckt.

Lagerlogistik / Spedition

Schonend pasteurisiert und abgefüllt

Ob PET-, Glas- oder Bügelflasche, Dose, Weichpackungen, Bag-in-Box oder KEG-Tanks für die Gastronomie – die Gebinde, in welche RAMSEIER Produkte abgefüllt werden, wiederspiegeln die vielseitigen Bedürfnissen der Konsumentinnen und Konsumenten. Pro Jahr produziert die RAMSEIER Suisse AG im Durchschnitt rund 40 Millionen Liter RAMSEIER Obstsaft-Produkte – das entspricht dem Inhalt von rund 16 Olympia-Schwimmbecken. Direkt vor der Abfüllung werden die Produkte pasteurisiert. Dieser Vorgang ist besonders schonend. So bleiben zahlreiche wertvolle Vitamine und Mineralstoffe erhalten.

Gut vorbereitet für die Weiterreise

Die abgefüllten Produkte lagern vor der schweizweiten Verteilung im vollautomatischen Hochregallager, unserer modernen Logistikplattform in Sursee, die 2013 neu erstellt wurde. Fast 17’000 Paletten haben hier Platz, rund 1’000 von ihnen werden jeden Tag umgeschlagen.

auch interessant